Es gibt einige einfache Sachen, die wir von Dir erbitten, damit Du Dich in dem Exit Room bestimmt gut amüsieren kannst.

Schauen wir uns diese schnell an!

1.) Die Einrichtung bleibt

Es ist in Ordnung, dass es ein Abenteuer ist, usw. Wir möchten aber, dass alle der nachfolgenden Spieler das Escape Game genauso genießen können, wie Du. Deshalb sei bitte so lieb, und lass auch die kleinsten Dinge in dem Raum so wie sie sind.

2.) Angetrunken wird es nicht gehen

Siehst Du es ein oder nicht, Alkohol treibt die Gehirnfunktion nicht an. Sie wird aber während dem Spiel benötigt. Wenn du schon ein Glas getrunken hast und dir die Idee und Lust auf Exit Rooms kommt, ist noch in Ordnung. Nach dem nächsten Glas hat es aber keinen Sinn mehr zu spielen. Wir alle haben schon gesehen, dass einige Betrunkene witziger, stärker oder schöner werden, es gibt aber kaum jemanden, der durch die Wirkung von Alkohol klüger wird. Aber hier wird Gehirn-Arbeit benötigt.

 

via GIPHY

 

3.) Vergiss Dein Handy

Wir wissen, dass dein Handy alles weiss und sehr nützlich sein kann. Es ist aber empfehlenswert, die halbe oder eine Stunde die Du in dem Exit Room verbringst, ohne dem Handy zu aushalten. Es kann schon lange gewesen sein, dass Du dreistellige Zahlen im Kopf addiert hast, aber es wird bestimmt auch ohne Handy gehen. Ein anderes Argument, damit Du Dein Handy für diese kurze Zeit vergisst ist, dass viele Effekte, (z.B. Lichteffekte) nur dann gut sind, wenn die Handys nicht leuchten.

4.) Was nicht zu zertrennen ist, muss nicht zertrennt werden

Manchmal ist es anreizend alternative Wege, Lösungen zum Rauskommen zu suchen. Die Aufgaben werden von Gruppe zu Gruppe auf verschiedenen Weise gelöst. Es gibt aber Dinge, die mit Absicht im Raum stehen, und nicht, weil sie benötigt werden. Diese sind absolut eindeutig gezeichnet. Unter anderem ist die Tür eine solche, mit der das Rauskommen einfacher werden könnte, wir sind uns aber sicher, dass Du das viel besser kannst:-)

5.) Bitte um Hilfe - aber nur wenn es sein muss!

Die Spielmeister sind da um Euch zu helfen, damit Ihr die Aufgaben lösen könnt und während dem Spiel so viel Spaß wie möglich erleben könnt. Sie verfolgen den Verlauf des Spiels und durch ihre Erfahrungen wissen sie genau wann sie sich einmischen müssen, um ein wenig behilflich zu sein. Trotzdem oder gerade deswegen müsst Ihr euch nicht völlig auf sie stützen. Das Erlebnis ist viel intensiver, wenn Du mit Deinem Team für die Lösung hart arbeitest, und der Sieg ist dementsprechend größer.

+1.) Keine Panik!

Keiner unserer Exit Rooms ist furchterregender als die Märchen der Brüder Grimm, oder als ein Zeichentrickfilm. Also hast Du keinen Grund um Angst zu haben, dass etwas schief geht. Wir bemühen uns die Story möglichst glaubwürdig zu gestalten. Wir passen aber auf, dass Du immer erkennen kannst: es ist nur ein Spiel, in dem es darum geht, Dich zu amüsieren. Ach, und noch etwas! Verrate es aber niemandem!

Durch die Tür kannst Du jederzeit rausgehen.