Beitrag verfasst von Sandy.  

Roboter waren vor einigen Jahrzehnten Science-Fiction, jetzt sind sie aus dem Leben heute kaum mehr wegzudenken. 

1) Der Cubinator


Der Roboter hält derzeit den Guinness-Weltrekord für die schnellste Maschinenlösung eines
Zauberwürfels. Pete Redmond, der den Roboter für seine Masterarbeit entwickelt hat, sagt,
dass seine Lösungszeit durchschnittlich 25 Sekunden beträgt. Webcams in den Augen des
Roboters erkennen die Farben auf dem Würfel und die Maschine löst das Puzzle mit einem
Algorithmus, um die wenigsten Züge zu finden. Er hat auch einen Sinn für Humor, ruft "Oh
mein Gott!" wenn er gelegentlich den Würfel fallen lässt.


2) Der Seeschwarm


Auch wenn die Umweltauswirkungen der Ölkatastrophe in der Golfregion nicht so stark sind,
wie wir ursprünglich befürchtet haben, können wir uns wohl alle einig sein, dass das Öl der
Umwelt keinen Gefallen getan hat. Ein Team vom MIT entwickelte eine Flotte von Robotern,
die in Zukunft den vorhandenen Ölteppich effizienter reinigen können. Die Roboter sind mit
einem Nanomaterial ausgestattet, das das 20-fache ihres Gewichts in Öl aufnehmen kann.
Jede Maschine kommuniziert mit den anderen Maschinen via GPS und Wi-Fi, um ein
organisiertes System für die Sammlung zu schaffen, das kontinuierlich ohne menschlichen
Support arbeiten kann.

3) Mint


Vielleicht gibt es da draußen ein paar Leute, die es wirklich lieben, Böden zu wischen und zu
wischen, aber der Rest von uns will diesen Reinigungs-Roboter. Mint bestimmt seinen
Standort mithilfe von "Indoor-GPS" und erstellt eine Karte des zu reinigenden Raums. Für
250$ können Sie Ihre Haushälterin loswerden. 


4) Snackbot


Ein Team der Carnegie Mellon University hat den Snackbot Roboter entwickelt, um die
Erforschung des robusten autonomen Betriebs in Büroumgebungen zu unterstützen. Wir sind
uns ziemlich sicher, dass dies der Code ist für "Wir könnten einen Roboter bauen, der Snacks
liefert, also warum sollten wir es nicht machen?" Die Forschung ermöglicht dem Roboter
durch überfüllte Büros zu navigieren und einzelne Personen, die sich in der Nähe bewegen, zu
erkennen. Der Roboter weiß dann, wie die Personen sich ernähren und liefert die passenden
Snacks.


5) E.M.I.L.Y (Emergency Integrated Lifesaving Lanvard) - Integriertes lebensrettendes
Notfall System: 


Baywatch wird dadurch noch unrealistischer werden. EMILY, der Roboter-
Rettungsschwimmer, ist nicht besonders hübsch anzusehen, aber PopSci berichtet, dass er im
letzten Jahr 77.192 Rettungen durchgeführt hat. Das aktuelle Modell ist ferngesteuert.

6) Neil und Iona


Neil und Iona, die 1996 von Jason Van Anden gegründet wurden, gelten als älteste Roboter
unter den Arbeitsrobotern. Die Roboter bleiben aber faszinierend, weil sie ihren Ausdruck
ändern können, Körpersprache verwenden und "seltsam liebenswerte Töne" erzeugen können.
Ehrlich gesagt, sie sind einfach süß.


7) KiRo / StarKick:


Sie haben wahrscheinlich schon einmal Schach gegen einen Computer gespielt, aber
Tischfußball? Dieser Roboter verwendet eine Kamera, um das Spielfeld wahrzunehmen, und
entscheidet dann, wie die von ihm kontrollierten Kickerstäbe bewegt werden sollen.
Ursprünglich am Institut für Informatik der Universität Freiburg entwickelt, wird der Roboter
jetzt als Spiel namens StarKick verkauft.


8) Snakebot:


Ein anderes Projekt an der Carnegie Mellon University, der Snakebot, nutzt die Eigenschaften
einer Schlange um sich z.B. durch dicht bepflanzte Bereiche zu fädeln. Er kann die
Bewegungen seiner Teile koordinieren, um zu schwimmen, zu kriechen und sogar einen
Baum zu besteigen.

 


9) Tiefe X


Tiefe X ist ein kollektives Projekt, das entworfen wurde, um einen Unterwasserroboter zu
erstellen, der dreidimensionale Räume wie überflutete Höhlen und Minen abbilden kann. Die
Maschine wird zunächst das tiefste überflutete Senkungsloch der Welt erkunden, den Zacatón
Cenote in Zentralmexiko.


10) DOMO


DOMO war die Doktorarbeit von Aaron Edsinger am MIT. Der ultimative coole Roboter,
kann Aufgaben wie ein Getränk holen, bei Hausarbeiten helfen, ein Objekt verfolgen und mit
Menschen interagieren, übernehmen.